Miriam Stanke  (40)

©Miriam Stanke, A Country Ain’t Too Much to Love, Fotografie, analog, FineArt Print 60 x 8

Fotografie 

Miriam Stanke beschäftigt sich in ihren fotografischen Langzeitprojekten häufig mit Auswirkungen von Konflikten und setzt sich mit Fragen von Trauma und Resilienz sowie ethnischen und kulturellen Besonderheiten auseinander. Gezeigt werden Einblicke in verschiedene Projekte, die Fotografien aus Bosnien, dem Irak und der Türkei zeigen. Ihre Bilder zeigen neben Porträts auch Landschaftsaufnahmen und Stillleben, die mit dem jeweiligen Ort verknüpft sind. Die Serien gehen auf Spurensuche nach Vergangenem und regen dadurch eine Auseinandersetzung mit Geschehenem an, das sich unweigerlich in die Gegenwart erstreckt. 

Atelieradresse:

George-Sullivan Ring 61
barac Künstlerhaus
68309 Mannheim 

Erreichbar mit Straßenbahn 5, Platz der Freundschaft (ca. 5 min Fußweg)